Tauchplätze
Tauchplätze
PADI-Kurse
PADI-Kurse

Tauchen

Wie du weißt, befinden wir uns im Norden von Lanzarote, und da wir hier die einzigen sind, können wir dir viel Einzigartiges zeigen.

Die Tauchplätze sind abenteuerlich und haben spezielle Ein- und Ausstiege, aber wir können dir fast sicher zusagen, mehr Unterwasserleben zu sehen als Taucher. Außerdem gefallen uns möglichst individuelle Erlebnisse, also wundere dich nicht, wenn wir dich eins zu eins betreuen – ein Gast, ein Tauch-Instructor. Wir tauchen mit maximal sieben Gästen zugleich, und wenn wir diese Zahl erreichen, begleiten wir die Taucher mit großer Wahrscheinlichkeit zu zweit (zwei Instructors), um die bestmögliche Sicherheit und ein perfektes Erlebnis zu ermöglichen.

Klima, Wasser- und Lufttemperatur

Die Kanarischen Inseln sind ein ausgezeichnetes Urlaubsreiseziel, insbesondere wegen des Klimas. Wir haben das ganze Jahr über durchschnittlich 20° C – wobei die Menschheit zum Glück noch nicht weiß, wie man das Klima kontrolliert, und so überlassen wir es der Natur, die uns überraschen kann. Aber der Mittelwert bleibt seit langem mehr oder weniger Jahr der gleiche. Die Wassertemperatur schwankt zwischen 18° C im Winter und 24° C im Sommer, deshalb tragen wir sieben Millimeter dicke Neoprenanzüge mit Kapuze. Im Sommer sind sie nicht so dringend nötig, aber im Winter geben sie uns den Schutz, den wir brauchen, um uns beim Tauchen wohlzufühlen.

Du solltest jedoch wissen, dass der Norden von Lanzarote normalerweise den Passatwinden ausgesetzt ist. Verursachen sie mehr als 1,5 Meter hohe Wellen, ist es am besten, zum Tauchen nach Puerto del Carmen zu fahren. Aber das macht gar nichts. Gemeinsam fahren wir bequem in unserem blauen Kleinbus dorthin und genießen wunderbare Tauchgänge.

Jeden Tag checken wir die Wetterbedingungen hier und hier, zudem informieren wir uns über Gezeiten und Mondphase, um möglichst viele Informationen zu haben und die Tauchgänge entsprechend zu planen.

Für die Oberflächenpause bringen wir Trinkwasser mit, außerdem meist kanarische Bananen, in den Wintermonaten ein heißes Getränk und ein paar Snacks. So tankst du neue Energie und bist dann bereit für deinen zweiten Tauchgang. Natürlich kannst du auch deine eigene Verpflegung mitbringen.

Tauchärztliche Untersuchung

Voraussetzung für das Tauchen in Spanien ist ein ärztliches Attest. Es ist immer wichtig, sich um die Gesundheit zu kümmern, deshalb empfehlen wir dir, vor deinem Tauchurlaub einen Arzt aufzusuchen und dich untersuchen zu lassen. Das Attest ist zwölf oder 18 Monate gültig, je nach Alter.

Eine spezielle Tauchversicherung inklusive Such- und Rettungsdienst ist ebenfalls erforderlich. Ausgenommen sind Anfängerkurse und Schnuppertauchgänge – sie sind von unserer Versicherung gedeckt.

Solltest du bei deiner Ankunft in unserer Tauchbasis keine Versicherung haben, können wir dir eine DAN-Versicherung ab fünf Euro pro Tag anbieten.